Menschenleben schützen, Werte erhalten – Gebäudesicherheit von SÄLZER

Ein Gebäude gilt als sicher, wenn bei dessen Erstellung oder nachträglicher Ertüchtigung sämtliche realistischen Bedrohungsszenarien objekt- und nutzungsspezifisch berücksichtigt wurden. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die einzelnen Maßnahmen zur Gebäudesicherheit ganzheitlich geplant, sinnvoll miteinander vernetzt und zu einem wirksamen Sicherheitskonzept zusammengeführt werden.

Genau darin besteht die besondere Sicherheitskompetenz von SÄLZER: Wir verbinden das Know-how aus über vier Jahrzehnten Entwicklung, Produktion und Installation von Sicherheitstechnik mit einem beispiellos breiten, nach Bedrohungsintensität abgestuften Angebot an Produkten und Systemen. Vom Einbruchschutz über den Schutz vor Durchschuss, Explosion, Feuer und Rauch bis hin zur Zufahrtsicherung. Aus diesem Angebot entwickeln wir für unsere weltweiten Kunden wirksame, wirtschaftliche und gestalterisch attraktive Konzepte zum Gebäudeschutz. Im Full-Service von Beratung bis Wartung.

Im Jahr 2018 wurde SÄLZER „part of Schüco“. Da künftig die weltweiten Vertriebsstrukturen von der Schüco International KG mitgenutzt werden, wird SÄLZER seine internationalen Vertriebsaktivitäten noch weiter ausbauen.

Die Schüco Gruppe mit Hauptsitz in Bielefeld entwickelt und vertreibt Systemlösungen für Fenster, Türen und Fassaden. Mit weltweit über 4.900 Mitarbeitern arbeitet das Unternehmen daran, heute und in Zukunft Technologie- und Serviceführer der Branche zu sein. Neben innovativen Produkten für Wohn- und Arbeitsgebäude bietet der Gebäudehüllenspezialist Beratung und digitale Lösungen für alle Phasen eines Bauprojektes – von der initialen Idee über die Planung und Fertigung bis hin zur Montage. 12.000 Verarbeiter, Planer, Architekten und Investoren arbeiten weltweit mit Schüco zusammen. Das Unternehmen ist in mehr als 80 Ländern aktiv und hat in 2017 einen Jahresumsatz von 1,575 Milliarden Euro erwirtschaftet.